Interne Ressourcen

Wenn die Referenzmaterialien Ihres Unternehmens oder Teams über E-Mails, Chat und Filesharing-Tools verstreut sind, ist es ziemlich schwierig (wenn nicht unmöglich), Informationen zu finden, wenn man sie braucht. Nutzen Sie stattdessen ein Asana-Projekt als internes Wiki oder Ressourcensammlung für Ihr Unternehmen. Egal, ob Urlaubsrichtlinien oder Markenfarben, auf diese Weise weiß jeder Mitarbeiter, wo man die genauesten und aktuellsten Unternehmensinformationen findet.

Wie Sie ein Projekt für interne Ressourcen erstellen

Aufgaben, die niemandem zugewiesen sind, können in Asana als Referenzdokumente dienen, die keine Aktionen erfordern. Diese Aufgaben können über ein Projekt oder die Suche leicht aufgerufen werden. Folgen Sie diesen Schritten, um ein internes Ressourcenverzeichnis zu erstellen:

  1. Erstellen Sie ein neues Projekt mit dem Namen „Interne Ressourcen“ oder „Firmen-Referenzmaterialien“.

  2. Fügen Sie Abschnitte hinzu, um Referenzeinträge zu organisieren, wie zum Beispiel „IT-Ressourcen“, „Markenressourcen“ oder „Richtlinien“.

  3. Fügen Sie jedem Abschnitt Referenzaufgaben hinzu und fügen Sie jeder Aufgabe entsprechende Dateien von Ihrem Computer, Google DriveBox oder Dropbox hinzu. @erwähnen Sie andere wichtige Projekte oder Aufgaben in Asana.

  4. Fügen Sie dem Projekt benutzerdefinierte Felder hinzu, damit Sie das Filtern von Ressourcen nach zusätzlichen Kategorien erleichtern können. Sie könnten Felder für Ressourcentyp, Zeit zum Lesen und mehr haben. Fügen Sie benutzerdefinierte Felder hinzu, indem Sie auf den blauen Link Benutzerdefinierte Felder hinzufügen oben in Ihrem Projekt klicken. Sie können Projekte nach benutzerdefinierten Feldern sortieren, um alle Aufgaben zu sehen, die nach einem Feld organisiert sind, um Ressourcen leicht zu finden und zu bewerten.

  5. Laden Sie Ihre Teamkollegen zum Projekt ein. Animieren Sie Ihre Kollegen, den entsprechenden Abschnitten zusätzliche Referenzmaterialien als Aufgaben beizufügen.

  6. Fügen Sie Ihrer Mitarbeiter-Einführungsvorlage eine Aufgabe mit dem Link zum Projekt für interne Ressourcen hinzu. So wissen alle neuen Mitarbeiter am ersten Arbeitstag, wo sie Informationen finden können.

     

    Internal Resources project in Asana

    Erfahren Sie, wie die John Lewis Partnership-Abteilung eine interne Lösung zur Unterstützung von Mitarbeiterprogrammen, Schulungen und Coaching entwickelt hat.

Tipps zum Managen Ihres Projekts für interne Ressourcen

Aufgaben aktualisieren

Aktualisieren Sie die entsprechende Aufgabe, wenn Änderungen an Referenzdokumenten und Informationen vorgenommen werden. Ihre Teamkollegen können den Aufgabenverlauf ansehen und wissen so, wann und warum Änderungen vorgenommen wurden.

Datei-Ansicht

Nutzen Sie die Dateiansicht, um alle Dokumente und Dateien Ihres Referenzprojekts in einer Galerieansicht zu sehen.

Teamspezifische Ressourcen

Erstellen Sie ein separates Projekt für Ihre teamspezifischen Ressourcen. Aufgaben können Ihrem allgemeinen Projekt für Unternehmensressourcen oder Ihrem spezifischen Teamprojekt zugeordnet werden. Sie können zum Beispiel alle Designdokumente einem Projekt für Designressourcen zuordnen, die wichtigsten davon (Logos etc.) aber auch im Projekt für Firmen-Referenzmaterialien unterbringen.

Sparen Sie Ihrem Team die Zeit und Mühe, lange nach wichtigen Unternehmensdokumenten zu suchen. Nicht alle Aufgaben in Asana müssen mit Aktionen verbunden oder einem Verantwortlichen zugewiesen werden. Referenzaufgaben ermöglichen die Organisation und zentrale Zusammenstellung interner Ressourcen, damit Ihr Team mehr Zeit mit Arbeiten und weniger damit verbringt, nach Informationen zu suchen.

War dieser Beitrag hilfreich?

Thanks for your feedback