Arten und Einschränkungen von benutzerdefinierten Feldern

Verfügbar für die Abonnements Asana StarterAdvanced  Enterprise und Enterprise+ sowie für die älteren Abonnements Premium, Business und Legacy Enterprise.  

Besuchen Sie unsere Preisübersichts-Seite , um weitere Informationen zu erhalten.

Es stehen mehrere verschiedene Feldtypen zur Auswahl, von denen einige zusätzliche Optionen bieten:

Feld Zusatzoption
Einzelauswahl Dropdown-Elemente, eine Auswahl pro Feld
Mehrfachauswahl Dropdown-Elemente, die eine Mehrfachauswahl pro Feld ermöglichen
Text  
Datum Ein Datum, das nicht mit dem Fälligkeitsdatum einer Aufgabe übereinstimmt
Personal Möglichkeit zur Auswahl einer Person aus dem Unternehmen (dadurch wird sie auch als beteiligte Person hinzugefügt)
Zahl Dezimalstellen
Prozent Dezimalstellen
Währung Dezimalstellen
Eine Option aus der Sammlung wählen Felder, die kürzlich in Ihrem Unternehmen benutzt wurden
  • Ein einzelnes Projekt kann maximal 100 Felder enthalten.
  • Sie können bis zu 60 Felder pro Aufgabe benutzen (z. B. durch die Zuordnung einer Aufgabe zu mehreren Projekten).
  • Ein benutzerdefiniertes Dropdown-Feld kann bis zu 500 Optionen enthalten.
  • Regeln können auch verwendet werden, um den Inhalt eines benutzerdefinierten Textfelds oder eines numerischen benutzerdefinierten Felds zu aktualisieren. 

Verwandte Artikel

Benutzerdefiniertes Feld mit Mehrfachauswahl 

multi-select customfield

Das benutzerdefinierte Feld mit Mehrfachauswahl ermöglicht die gleichzeitige Auswahl mehrerer Werte in einem einzigen Feld. Wenn Sie sich für das benutzerdefinierte Feld mit Mehrfachauswahl entscheiden, fügen Sie alle relevanten Optionen in den Bearbeitungsbereich des Feldes ein. Zur Verwendung des benutzerdefinierten Feldes mit Mehrfachauswahl scrollen Sie zu dem Feld, das Sie bearbeiten möchten, und wählen Sie alle zutreffenden Optionen aus.

Wählen Sie ein bestehendes Feld aus Ihrer Felderliste aus

Ein benutzerdefiniertes Feld kann dem ganzen Unternehmen zur Verfügung gestellt werden, damit alle Nutzer es global für ihre Projekte verwenden können. Wenn Sie das nicht möchten, haben Sie auch die Möglichkeit, lokale Felder nur für ein einzelnes Projekt oder Portfolio zu erstellen.

Alle globalen Felder stehen Ihnen in der Feldersammlung Ihres Unternehmens zur Verfügung.

Navigieren Sie zum Anpassen -Menü in der Toolbar und klicken Sie auf Feld hinzufügen.

 

Von hier aus:

  1. Klicken Sie auf Aus Sammlung wählen
  2. Wählen Sie das Feld aus, das Sie Ihrem Projekt hinzufügen möchten

Von Asana erstellte benutzerdefinierte Felder

Hier finden Sie eine Liste mit benutzerdefinierten Feldern von Asana.

Währungs- und Prozentfelder

Sie können numerische benutzerdefinierte Felder für Währungen oder Prozentangaben anlegen.

custom field currency

In der Listenansicht Ihres Projekts:

  1. Klicken Sie auf das Anpassen -Symbol in Ihrer Toolbar
  2. Klicken Sie auf Feld hinzufügen
 
adding a numeric custom field

Im Tab „Benutzerdefiniertes Feld hinzufügen“:

  1. Fügen Sie einen Feldnamen hinzu
  2. Fügen Sie den Feldtyp hinzu
  3. Fügen Sie Einheiten, Dezimalstellen oder eine Vorschau hinzu
  4. Legen Sie die Bearbeitungsberechtigungen für das Feld fest
  5. Feld erstellen

Berechnung der Summenwerte

adding an average custom field

Wenn Sie am Ende der Spalte auf Summe klicken, können Sie Folgendes berechnen:

  1. Die Summe
  2. Einen Durchschnittswert
  3. Mindestwerte
  4. Maximalwerte
  5. Die Anzahl der Gesamtsummen

Benutzerdefinierte Felder verwendet

Mit benutzerdefinierten Feldern können Sie Arbeit entsprechend den Bedürfnissen Ihres Teams nachverfolgen. Sie können den Namen und den Wert eines jeden Felds selbst festlegen, wobei die Möglichkeiten nahezu unbegrenzt sind. Hier sind einige Beispiele, die Feldtypen über verschiedene Workflows hinweg zeigen:

Benutzerdefinierte Felder sind die beste Möglichkeit, Arbeit zu kennzeichnen, zu sortieren und zu filtern. Erleben Sie sie in Aktion - mit einem kostenlosen Testabo von Asana. Testen Sie sie kostenlos

Priorität

Sie können benutzerdefinierte Felder verwenden, um die Priorität einer Aufgabe anzugeben. Beispielsweise kann ein Entwicklungsteam, das Asana für das Bug-Tracking verwendet, ein Dropdown-Feld zum Festlegen der Priorität des Fehlers (Niedrig, Mittel, Hoch) erstellen.

Nach der Erstellung können Sie Aufgaben in der Listenansicht filtern, um sich nur noch auf Aufgaben mit einer bestimmten Auswahl an Feldwerten zu konzentrieren. Klicken Sie oben in Ihrer Aufgabenliste auf Filter und dann auf Benutzerdefinierter Filter. Dies ermöglicht Ihnen, z. B. nur Aufgaben mit der Priorität „Hoch“ anzuzeigen.

Verwenden Sie Farben, um zwischen den Dropdown-Feldoptionen zu unterscheiden. Rot kann beispielsweise „hohe Priorität“ bedeuten.

Kostenrechnung

Verwenden Sie benutzerdefinierte Felder, um Arbeitsanfragen und den Zeitaufwand zu verfolgen. Ein Designteam könnte ein eigenes Zahlenfeld haben, in dem es den voraussichtlichen Zeitaufwand eingibt. Dann können die Designer die Stunden entsprechend priorisieren und erkennen, wie viel Zeit sie benötigen und davon abhängig machen, ob sie mehr Arbeit annehmen können oder nicht.

add up numbers

Nutzen Sie die Mehrfachauswahl von Aufgaben mit Zahlenfeldern, um deren Summe zu addieren:

Wenn Sie Aufgaben mit numerischen Feldern per Mehrfachauswahl ausgewählt haben, erscheint das folgende Menü am unteren Rand des Bildschirms, das die Anzahl der Aufgaben und deren Summe anzeigt. Sie können auch:

  1. Aufgaben in andere Abschnitte verschieben
  2. Projekt oder Abschnitt bearbeiten
  3. Aufgabenlinks kopieren
  4. Aufgaben löschen
  5. Klicken Sie auf das Drei-Punkte-Symbol, um weitere Aktionen anzuzeigen

Informationserfassung

Wenn Sie Asana für das Erfassen von Kandidaten oder das Kundentracking verwenden, können Sie über ein Textfeld spezifische Informationen wie E-Mail-Adresse, Telefonnummer, Unternehmen oder Adresse eingeben.

Tags vs. benutzerdefinierte Felder

Mithilfe von Tags und benutzerdefinierten Feldern können Sie Informationen in Asana kategorisieren, filtern und markieren. Benutzerdefinierte Felder eignen sich am besten für die Verwendung in einem Unternehmen, während Tags sich eher für den informellen Gebrauch eignen. Wir empfehlen dringend die Verwendung von benutzerdefinierten Feldern, die robuster und sichtbarer sind als Tags. Abhängig von Ihrem Workflow kann Ihr Team sie auf unterschiedliche Art und Weise verwenden. Hier sind einige Szenarien, die Ihnen bei der Entscheidung helfen:

Verwenden Sie in folgenden Fällen benutzerdefinierte Felder:

  • Sie möchten bestimmte Daten zu allen Aufgaben in einem Projekt hinzufügen.
  • Zusätzlicher Kontext ist nötig, um ähnliche Aufgaben zu gruppieren und diese besser darzustellen - formloser und weniger detailreich als bei benutzerdefinierten Feldern.
  • Sie verfolgen die Aufgaben in allen Projekten auf der Grundlage von Standardinformationen (z. B. Prioritätsstufen, Zeitaufwand, Arbeit).
  • Sie möchten sicherstellen, dass Ihre Teamkollegen bestimmte Informationen für jede Aufgabe in einem Projekt eintragen.
  • Sie müssen nach bestimmten Datenfeldern sortieren oder suchen.

Verwenden Sie in folgenden Fällen Tags:

  • Sie benötigen eine Ad-hoc-Kennzeichnung, verfügen über unbegrenzte Optionen oder wissen zum Zeitpunkt der Erstellung noch nicht, was mit Tags versehen werden muss.
  • Sie müssen den Tag in Meine Aufgaben sehen können.
  • Sie müssen nur einige Aufgaben innerhalb eines Projekts markieren.
  • Sie möchten Vorlage-Aufgaben markieren.

Sie können Links in benutzerdefinierten Feldern erfassen, wenn Sie ein Textfeld verwenden. Die Eingabe eines URL-Links in das Textfeld erlaubt den direkten Zugriff auf den Link über den Aufgabenbereich. Sobald Sie auf einen Link in einem benutzerdefinierten Feld klicken, wird die Seite in einem neuen Fenster oder einer neuen Registerkarte geöffnet.

War dieser Beitrag hilfreich?

Thanks for your feedback