Jira Server FAQ

Verfügbar für die Abonnements Asana Starter ,Advanced , Enterprise und Enterprise+ sowie für die älteren Abonnements Premium, Business und Legacy Enterprise.   

Besuchen Sie unsere Preisübersichts-Seite, um weitere Informationen zu erhalten.

Nachfolgend finden Sie eine Liste mit häufig gestellten Fragen zur Integration von Asana für Jira Server.

Verwandte Artikel 

Jira-Server

Asana für Jira Cloud

Asana für Jira Cloud FAQ 

Das Autorisierungsmodell

  • Die Integration verwendet OAuth für den Autorisierungsprozess. Benutzer behalten so lange ihre Autorisierung, bis der OAuth-Token abläuft oder bis jemand den Token widerruft.

  • Sie benötigen eine Autorisierung für Ihr Jira-Konto, um bestehende Jira-Tickets mit einer Asana-Aufgabe zu verknüpfen oder um ein neues Jira-Ticket aus Asana heraus zu erstellen.

So finden Sie heraus, ob Sie Jira Server verwenden

  • Gehen Sie zu der Webseite, auf der Sie sich in Ihr Jira-Konto einloggen.

  • Wenn Ihre URL folgende Struktur hat: „.atlassian.net“, dann verwenden Sie JIRA-Cloud und sind somit zur Nutzung der Server-Integration berechtigt. Sie müssen die Cloud-Version verwenden.

  • Wenn Ihre URL nicht diese Struktur hat: „.atlassian.net“, dann verwenden Sie Jira Server und sind zur Nutzung dieser Integration berechtigt.

Jira-Integration Erstinitialisierung

Der Jira-Administrator muss einen Link zur Anwendungsverknüpfung für Ihre Server-Instanz erstellen, damit die Verbindung mit Asana funktioniert. Das ist nur einmal notwendig. Sobald das erledigt ist, können sich Nutzer in Asana individuell authentifizieren und an Projekten beteiligen.

Handelt es sich um eine ein- oder eine wechselseitige Integration?

  • Wenn ein Nutzer in Asana ein neues Jira-Ticket oder einen Link zu einem bestehenden Jira-Ticket erstellt, übertragen wir folgende Angaben aus Asana zu Jira:
  1. Aufgabenname
  2. Beschreibung
  3. Anhänge
  • Diese Daten werden Teil dieses neuen Jira-Themas. Diese Asana > JIRA-Datenübertragung ist jedoch eine einmalige Datenübertragung, die während der Erstellung eines neuen JIRA-Tickets stattfindet. Dies ist auch das einzige Mal, dass wir Daten aus Asana in JIRA übertragen.

  • Sobald das Jira-Ticket erstellt wurde, zeigt das Jira-Widget schreibgeschützte Daten der verknüpften Jira-Tickets an. D. h., dass das Widget aus technischer Sicht nur Daten von Jira zu Asana synchronisiert. Die Funktionsweise des Jira-Widgets ist gleich, wenn Sie ein bestehendes Jira-Ticket mit einer Asana-Aufgabe verknüpfen.

Berechtigungen und wie sie funktionieren

  • Bei der Erstellung eines neuen Jira-Tickets mit Asana befolgt die Integration das Berechtigungsmodell von Jira. Ein Benutzer kann also nur dann ein Jira-Ticket in Asana erstellen, wenn er in Jira die Berechtigung dafür hat. Dies der einzige Fall, in dem ein Benutzer Daten in JIRA schreiben kann (um ein neues JIRA-Ticket zu erstellen). Außerdem ist dies auch der einzige Fall, in dem die Integration auf die Daten in Asana zugreifen kann.

  • Die Integration erfasst die Daten in der Asana-Aufgabe und erstellt daraus ein neues Jira-Ticket, indem sie (optional) einige der Aufgabendetails (Aufgabenname, Beschreibung und Anhänge) in die Felder des neuen Jira-Tickets (Name des Tickets usw.) schreibt.

  • Gleichermaßen können Nutzer bestehende Jira-Tickets nur mit einer Asana-Aufgabe verknüpfen, wenn:

  • Ihr Jira-Konto autorisiert ist

  • Sie in Jira Zugriff auf diese bestimmten Jira-Tickets haben

  • Nachdem ein Ticket mit einer Asana-Aufgabe verknüpft wurde, werden die Leseberechtigungen durch die Berechtigungseinstellungen von Asana gesteuert. Wenn ein Benutzer beispielsweise ein Jira-Ticket mit der Aufgabe XYZ verknüpft, können nur Asana-Benutzer mit Zugriffsrechten für diese Aufgabe die Daten des verknüpften Jira-Tickets (schreibgeschützt) einsehen. Wenn Sie die Jira-Daten innerhalb von Asana privat belassen möchten, haben Sie die Möglichkeit, die Sichtbarkeit Ihrer Projekte oder Aufgaben einzuschränken.

Können wir in Jira Asana-Aufgaben erstellen oder sie mit Jira-Tickets verbinden?

Nein. Die Integration erfordert, dass Sie eine Aufgabe in Asana erstellen und diese dann mit einem bestehenden Jira-Ticket verknüpfen.

So heben Sie die Autorisierung der Integration auf bzw. wechseln das Jira-Konto

Nutzer können die Integration deaktivieren, indem Sie in Jira den Zugriff auf die „Asana für Jira Server“ -Integration aufheben.

  1. Öffnen Sie: Einstellungen für Ihr Konto > Verknüpfte Apps > klicken Sie auf Zugriff entziehen

Wenn ein Nutzer das nächste Mal versucht, ein neues Jira-Ticket anzuhängen oder zu erstellen, wird er aufgefordert, sich neu zu autorisieren.

Wenn Sie einen anderen Jira Server mit Ihrem Asana Arbeitsbereich verbinden möchten, kontaktieren Sie bitte Asana Support.

War dieser Beitrag hilfreich?

Thanks for your feedback